Programme bei Ubuntu restlos löschen

    Programme bei Ubuntu restlos löschen

    Hi @Tux4a und @all!

    Wie du weist habe ich mich wieder mal dem Ubuntu gewidmet und möchte mir das System nicht wieder mit der Zeit zumüllen, wenn ich immer wieder Programme teste und diese danach wieder deinstalliere oder lösche.

    Gibt es eine Möglichkeit über die Konsole herauszufinden, wo sich ein bestimmtes Programm verewigt hat? (Also Programmdateien außerhalb des Installationsverzeichnisses abgelegt hat?)

    Ist es zu dem auch möglich, wenn man ein Programm deinstalliert oder gelöscht hat, hinterher noch raus zu finden, ob sich irgendwo andere Programmdateien versteckt haben.

    Gruß Matze202.
    Mit find -name [datei.xxx ] findest du alles,was so abhanden kommt auf deiner Festplatte!

    Kann schonmal passieren,daß einige Pakete nicht mehr benötigt werden!
    Programmreste läßt man sich nicht anzeigen,sondern entfernt sie einfach über
    sudo apt-get autoremove
    Heute steht die Welt vor dem Abgrund... morgen sind wir einen Schritt weiter!
    Danke dir @Tux4a,

    das

    Quellcode

    1. sudo apt-get autoremove


    war mir schon bekannt, was ja aber meines Wissens nur funktioniert, wenn man die Programme über apt-get installiert hat.

    Wie sieht es aus mit Programmen, die man über ein Shell-Script erstmals ausgeführt hat, welches sich eventuell in anderen Verzeichnissen verewigt?

    Ich habe mal folgendes ausprobiert:

    Quellcode

    1. find -name [Programmname] -print
    2. find -name [Programmname]*.* -print


    Aber da zeigt es mir nur Dateien, Verweise und Verzeichnisse an, die auch in dieser Schreibweise (Groß- und Kleinschreibung beachtet) den Programmnamen im Datei-, Verweis- und Verzeichnisnamen haben.

    Gibt es eventuell noch einen anderen Trick, wo man über den Programmnamen sehen kann, welche Dateien von einem Programmnamen oder nach einer gestarteten Datei erzeugt, gelesen, bearbeitet oder hin kopiert bzw. verschoben wurden?

    Gruß Matze202.
    Stellen wir mal die Frage umgedreht,gibt es ein Windows-CMD-oder Powershell-Kommando,welches deinen verschachtelten Satz versteht? Von der Sache her findest du deine Programmdateien,auch die über Shell-Script Installer im Verzeichnis /usr.Die Shell-Scripte arbeiten den Script make install ab und das geht dorthin.Alles hat bei Linux seinen geordneten Platz! Für Dateisuche nehme ich lieber den Gnome-oder Midnight Commander die dem allbekannten Norton Commander ähneln!
    Du kannst auch mal locate ausprobieren. Die Syntax bekommst du über locate -help!
    Heute steht die Welt vor dem Abgrund... morgen sind wir einen Schritt weiter!
    Hi @Tux4a

    ich danke dir für die Tips und werde mich mit der Sache noch näher beschäftigen.

    Mit der oben geposteten Eingabe, meintest du das verschachtelte wohl, weil ich erst den Befehl, dann Komando1, Name und danach Komando2 gepostet hatte.

    Ich hatte sowas ähnliches in einer anderen Seite gelesen gehabt, dann versuchte ich dies anzuwenden und es brachte auch wie beschrieben kleinen einen Teil des erwünschten Ergebnisses.

    Nun wollte ich dies nochmal gerade versuchen mit diesem Befehl, aber da ging irgendwie garnix, aber vielleicht bin ich auch nur zu Müde.

    Daher gehe ich erstmal schlafen und sehe morgen nochmal danach.

    Gruß und gn8 Matze202.